Zurück            

PRIVATER WOHNBAU

STANGL

Fassadengestaltung, Sanierung, Aus- und Umbau in Mehrfamilienhäusern


EFH. Quelle: StanglEgal ob Neubau oder Sanierung: Jeder Mensch will sich wohlfühlen, ein Refugium schaffen in welches man sich zurückziehen, sich erholen und neue Kräfte tanken kann. 90% unserer Lebenszeit verbringen wir in geschlossenen Räumen. Luft-, Wandtemperatur, Luftzirkulation und Luftfeuchte beeinflussen das Raumklima.
Damit stellt die Raumluft einen wesentlichen Faktor für Wohlbefinden und Lebensqualität dar. Moderne Wärmedämm-Verbundsysteme erhöhen die Wohnqualität, schützen die Bausubstanz und ersparen rund die Hälfte der Heizkosten. Diese Systeme eignen sich für Alt- und Neubauten.

 

EFH. Quelle: StanglViele Wohnhäuser aus den 60er und 70er Jahren werden heute mit einem zeitgemäßen Wärmedämmsystem versehen. Bei einer derartigen Sanierung wird zuerst ein Gutachten erstellt und der Ist-Zustand dokumentiert. Hier arbeitet Stangl mit externen Experten zusammen. Je nach Lage (exponiert auf einem Hügel, Nord-Süd-Ausrichtung) und der Beschaffenheit (Fenster, Türen, Terrassen, Dach) des Hauses muss der k-Wert der Dämmmaterialien adaptiert werden. Manchmal werden auf vier Seiten ein und desselben Hauses vier verschiedene k-Wert-Platten verwendet. Hier heißt es, auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Die Richtlinien für Dämmmaterialien ändern sich ständig, es gibt laufend Neuerungen und so werden meist ein oder zwei Mitarbeiter in Schulungen weitergebildet.

Eine Rundum-Isolierung für ihr Haus spendet mehr als Wärme: Wenn sie ihr Wohnhaus nachträglich dämmen, bekommt es eine neue Fassade. Dies kann ein unauffälliges Wohnhaus zu einem echten Schmuckstück machen. Durch eine Dämmung steigt nicht nur der Wert der Immobilie, sondern auch der Nutzwert: Es lassen sich bis zu 50% Heizkosten sparen.

Prüfen Sie, ob ihr Haus in Form, Materialität und Oberflachenfarbigkeit noch eine stimmige Aussage macht. Die thermografische Kamera zeigt es. Per Infrarotbild machen wir die Wärmeverluste an Gebäuden sichtbar.

EFH. Quelle: StanglPrüfen Sie die förderbaren Sanierungsmaßnahmen

Die Errichtung oder Umgestaltung von Wohnräumen, Maßnahmen zur Erhöhung des Schall- und Wärmeschutzes, wie die Verbesserung der Schall- oder Wärmedämmung, Maßnahmen zur Erhöhung des Feuchtigkeitsschutzes, Maßnahmen zur Verminderung des Energieverlustes oder des Energieverbrauches von Zentral-( Etagen-)heizungen und Warmwasserbereitungsanlagen sowie Maßnahmen zur Erhaltung des Gebäudes, wie z. B. die Instandsetzung der Fassaden, der Dächer und der Dachrinnen wird gefördert. Unser Fachpersonal berät Sie dabei gerne.

Links

» Rechtsinformationssystem des Bundes
» Übersichtliche Gesetzessammlung zum Wohnbau bei WohnNet 

» Zur burgenländischen Wohnbau- und Sanierungsförderung 
» Zur niederösterreichischen Wohnbau- und Sanierungsförderung
» Zur wiener Wohnbau- und Sanierungsförderung

»  Zu den Bildergalerien